Spiegelung Flugzeug auf Glasfassade
Spiegelung Flugzeug auf Glasfassade

Eine starke Region

rund um den Flughafen

Nicht erst seit der Eröffnung des BER, sondern bereits seit vielen Jahren ist uns das Engagement für die Flughafenregion ein zentrales Anliegen. Dank des kontinuierlichen Ausbaus unserer Umlandkommunikation, der Entwicklung von verschiedenen Umlandprojekten sowie der finanziellen Unterstützung von Schulen, Kitas und Vereinen sind bereits zahlreiche enge nachbarschaftliche Netzwerke gewachsen.

Mit der Konzentration des Flugverkehrs am BER sehen wir uns in besonderer Verantwortung auch weiterhin als verlässlicher Partner im Flughafenumfeld zu unterstützen. Das Team der Umlandarbeit ist im regen Austausch mit Ansprechpartner:innen aus den Anliegergemeinden, um die Entwicklung der Region in enger Zusammenarbeit gemeinsam weiter zu gestalten.

Jahresbericht Umland lesen (barrierefrei)

Vielfältige Unterstützungsangebote

Für unsere Region

Umlandprojekte

Für ein Lächeln sorgen

Im Dialog

Was die Region bewegt

Ansprechpersonen

Treten Sie mit uns in Kontakt

Umland BER

Bei unserer Arbeit konzentrieren wir uns vorrangig auf die Gebietskulisse, welche im Rahmen des Gemeinsamen Strukturkonzeptes (GSK) für die Flughafenregion definiert wurde.

Stimmen aus der Region

Fußballspiel im Umland

„Unsere Nachwuchs-Kicker werden bereits seit vielen Jahren vom BER unterstützt.“ Marcel Joachimsthaler, 1. Vorsitzender FSV Eintracht 1910 KW e.V. 

Bowling

„Bowlingsport ist mehr als nur eine populäre Freizeitbeschäftigung. Wir sind stets auf der Suche nach jungen Bowler:innen, auch um die Sportart in Brandenburg aus der Nische zu holen. Unsere Vision ist es, Projektwochen an Schulen anzubieten.“ Christian Homann, Leiter Jugendbowling SV Motor Wildau e.V.

Maskenübergabe im Sonnenhof

„Gerade zu Beginn der Corona Pandemie war unser Bedarf an entsprechender Schutzausrüstung enorm. Daher sind wir umso dankbarer, dass der BER uns mit 2.500 wiederverwendbaren Mund-Nasen-Masken unterstützt hat.“ Monika Janssen, Leitung Fundraising und Stiftungskommunikation Björn Schulz Stiftung Berlin 

Umbennenung SXF in T5

„Heute hier sein zu können und die Beleuchtung des neuen Terminals 5 anzuschalten, ist für uns alle ein besonderer Moment. Ich finde das alles ziemlich aufregend und freue mich schon darauf, demnächst einmal vom BER abheben zu können.“ Melissa Reh, Redakteurin Schülerzeitung „Pauli“ der Paul-Maar-Grundschule Schönefeld (Großziethen)