Presse­mitteilung

Veröffentlicht: 16. Dezember 2021, 13:30 Uhr

Flughafengesellschaft verkauft ein 63-Hektar-Grundstück in BER-Nähe an SEGRO
Britisches Immobilienunternehmen erweitert SEGRO Airport Park

Die Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg hat ihre letzten Flächen im Business Park Berlin verkauft. Am heutigen Donnerstag (16.12.) wurde der Kaufvertrag über ein 63 Hektar großes Areal mit dem britischen Immobilienunternehmen SEGRO unterzeichnet. Um zu gewährleisten, dass alle interessierten Unternehmen gezielt angesprochen werden, hatte die FBB den Immobiliendienstleister Jones Lang LaSalle (JLL) exklusiv mit der Durchführung eines strukturierten Bieterverfahrens beauftragt. Nach Angaben von JLL handelt sich um eine der größten Grundstückstransaktionen Deutschlands im Jahr 2021. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

SEGRO, einer der renommiertesten Projektentwickler für Gewerbeparks und Logistikimmobilien Europas, hat bereits im Jahr 2008 von der Flughafengesellschaft
38 Hektar im Business Park Berlin erworben. SEGRO errichtete dort moderne und nachhaltige Gewerbeeinheiten für aktuell rund 70 Mieter aus den Bereichen Vertrieb, Handel, Dienstleistung und Light Industrial. Bereits ansässig ist ein breiter Branchenmix, von der Medizintechnik über den Yacht- und Flugzeugausbau, Transport- und Logistik-Unternehmen bis hin zum klassischen Handwerk. SEGRO wird sein erfolgreiches Konzept in den kommenden Jahren am Standort fortsetzen und mit dem jüngsten Erwerb der Grundstücke den Standort weiterentwickeln. Geplant sind zusätzliche Light-Industrial-Flächen, die Schaffung von urbanen Last-Mile-Angeboten, Büro- und Serviceflächen sowie die Errichtung von Gastronomieangeboten.

Der Business Park Berlin wurde in Kooperation mit dem Bezirk Treptow-Köpenick zu einem der größten zusammenhängenden Gewerbegebiete Berlins entwickelt. Er verfügt mit seiner Lage direkt an der Bundesstraße 96a und Anschlüssen an die Autobahnen A 113, A117 sowie einem fußläufig erreichbaren S-Bahnanschluss über eine exzellente Verkehrsanbindung. Der Flughafen Berlin Brandenburg ist in wenigen Autominuten erreichbar.

Aletta von Massenbach, Vorsitzende der Geschäftsführung der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH: „Wir freuen uns sehr, dass mit SEGRO ein Unternehmen die Flächen erworben hat, das zukunftsorientiert und nachhaltig in die Gewerbeentwicklung investieren will. Das schafft weitere Arbeitsplätze und ist ein großer Gewinn für die Flughafenregion. Es spricht zugleich für die internationale Ausstrahlung des BER, wenn erneut ein großer ausländischer Investor an einem Standort in Flughafennähe eine große unternehmerische Chance sieht. Für die Flughafengesellschaft steht künftig das Projekt Midfield Gardens im Fokus. In direkter Nähe des Terminal 1 soll ein architektonisch anspruchsvolles und nachhaltiges Quartier entstehen, das international agierende Unternehmen aus zukunftsorientierten Branchen anzieht.“

Tim Rosenbohm, Director of Light Industrial Northern Europe bei SEGRO: „Mit dieser Erweiterung wird unser SEGRO Airport Park Berlin auf eine Größe von fast einem Quadratkilometer anwachsen. Der Erfolg unseres Areals und seine Beliebtheit bei Unternehmen aus verschiedensten Branchen ist ein Spiegel der äußerst positiven wirtschaftlichen Entwicklung Berlins in den vergangenen zehn Jahren. Seit der Eröffnung des Flughafen Berlin Brandenburg ‚Willy Brandt‘ hat die Nachfrage nach unseren Gewerbeflächen noch einmal einen weiteren Schub erfahren.“

Oliver Igel, Bezirksbürgermeister Treptow-Köpenick: „Gewerbestandorte in direkter und indirekter Nähe des Großstadtflughafens BER sind bei Investoren sehr beliebt. Dass durch die Flughafengesellschaft nun das letzte Grundstück des Business Park Berlin verkauft werden konnte, unterstreicht die Attraktivität der Flughafenregion. Die Größe des veräußerten Areals zeigt zudem das Vertrauen, dass SEGRO in diesen Standort setzt. Diese überaus positive Entwicklung begrüße ich sehr.“

Business Park Berlin © Günter Wicker / FBB

Flughafengesellschaft verkauft ein 63-Hektar-Grundstück in BER-Nähe an SEGRO

© Günter Wicker / Flughafen Berlin Brandenburg GmbH

Download [jpg, 19 MB]

Das Foto darf ausschließlich für redaktionelle oder private Zwecke verwendet werden. Grafische Veränderungen sind nicht erlaubt, außer zum Freistellen des Hauptmotivs. Die Nutzung mit Quellenangabe ist honorarfrei bei Übersendung von zwei kostenlosen Belegexemplaren.

Pressestelle / Unternehmenskommunikation
Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
Besuchsadresse

Flughafen Berlin Brandenburg
Betriebsbereich Nord / Terminal 5
Willy-Brandt-Straße 1
12529 Schönefeld