Presse­mitteilung

Veröffentlicht: 05. April 2022, 09:00 Uhr

Osterferienverkehr am BER
Mehr als eine Million Passagiere erwartet – 126 Ziele vom BER erreichbar 

Die Osterzeit mit zwei Wochen Schulferien in Berlin und Brandenburg gehört zu den beliebtesten Urlaubssaisons.

Vom Flughafen Berlin Brandenburg erreicht man in der Ferienzeit vom 8. April bis zum 24. April mit 55 Fluggesellschaften 126 Ziele in 49 Ländern auf vier Kontinenten. Zu den beliebtesten Destinationen zählen die Mittelmeerregion, die Kanarischen Inseln, Skandinavien und europäische Metropolen wie Istanbul, London, Madrid, Paris, Rom und viele mehr. Dazu kommen die Langstreckenverbindungen: FTI/Smartlynx fliegt direkt nach Dubai, Qatar Airways nach Doha, Scoot verbindet den BER mit Singapur und United Airlines fliegt ab BER nach New York.

Insgesamt werden über die Osterferien mehr als eine Million Passagiere am BER erwartet. Die verkehrsreichsten Tage werden der letzte Schultag vor den Ferien, der 8. April 2022, sowie der Sonntag vor Schulbeginn am 24. April 2022 sein, an denen jeweils mehr als 70.000 Passagiere erwartet werden. Innerhalb der Osterferien werden täglich 50.000 bis 65.000 Fluggäste den BER nutzen.

Aletta von Massenbach, Vorsitzende der Geschäftsführung, Flughafen Berlin Brandenburg GmbH:

„Wenn ich in diesen Tagen durch die Terminals gehe, spüre ich bei unseren Fluggästen wieder deutlich mehr Vorfreude auf Urlaub und Flugreisen. Wir rechnen über die Osterferien mit rund einer Million Fluggäste. Das zeigt, die Reiselust kommt zurück. Für alle am Flughafen ist diese Entwicklung ermutigend, aber auch herausfordernd. Die Flughafengesellschaft, die Polizeibehörden, die Airlines und alle Dienstleister am BER werden hart für reibungslose Abläufe arbeiten müssen. Wenn es in der ohnehin angespannten Personalsituation dann auch noch Ausfälle gibt, kann es zu Verzögerungen kommen.“

Terminal 1 oder Terminal 2

Der Osterreiseverkehr am BER findet an beiden Terminals statt. Vom Terminal 2 starten alle Flüge der Fluggesellschaft Ryanair. Zusätzlich zu den Ankünften von Ryanair werden die Ankünfte weiterer Airlines über das Terminal 2 geleitet; Passagiere erhalten dann dort ihr Gepäck. Die Passagiere und Abholer können sich auf der Webseite, in der App und auf den Anzeigetafeln des Flughafens sowie bei ihrer Fluggesellschaft über das Terminal informieren.

Corona hat weiter Einfluss auf die Prozesse

Für Flugreisen ins Ausland kann es weiterhin pandemiebedingte länderspezifische Auflagen geben, die die Abläufe am Flughafen verlangsamen. An manchen Punkten wie dem Check-in oder an der Sicherheitskontrolle wird mehr Zeit benötigt. Zusätzlich können durch krankheitsbedingte Ausfälle und punktuelle Personalengpässe bei Prozesspartnern längere Wartezeiten nicht immer ausgeschlossen werden. Insbesondere zu Spitzenzeiten am frühen Morgen und abends sollten Fluggäste unbedingt ausreichend Zeit einplanen und sich bestmöglich auf den Flug vorbereiten. Detaillierte Empfehlungen zur Reisevorbereitung für die Fluggäste sind in der Übersicht unten zusammengestellt.

Die wichtigsten Reisehinweise für den BER zu Ostern

Vor der Reise

  • Dokumente: Bei der Fluggesellschaft, dem Reiseveranstalter oder auf https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/app-sicher-reisen/350382 über die Dokumente informieren, die zur Einreise in das Urlaubsland benötigt werden. ACHTUNG: Impf-, Genesenen- und Testnachweise sowie länderspezifische Einreiseformulare können weiterhin erforderlich sein.
  • Gepäck: Richtig packen und auf die Gepäckvorgaben der Fluggesellschaft für Handgepäck achten. Umpacken am Check-in oder bei der Sicherheitskontrolle verzögert den Prozess für alle.
  • Anreise planen: Die Anreise zum Terminal 1 und Terminal 2 ist identisch. Der Bahnhof direkt unter dem Terminal 1 und die Parkhäuser können für beide Abflugorte genutzt werden.
  • Anfahrtszeit: Bitte planen Sie ausreichend Zeit für die Anreise. Corona-bedingt kann es bei den Verkehrsbetrieben zu Einschränkungen und Ausfällen kommen. Vor der Abfahrt den Flugstatus prüfen.

Am Flughafen

  • Rechtzeitig vor Ort sein: Wenigstens zwei Stunden vor Abflug im Terminal sein.
  • Rücksicht nehmen: Auf die Corona-Empfehlungen wie Abstand und Masken achten.
  • Alles zur Hand haben: Reisedokumente, ggf. 3G-Nachweise sowie Einreisedokumente für das jeweilige Zielland am Check-in rechtzeitig bereithalten.
  • Zeit sparen: Self-Check-in nutzen, wenn die Fluggesellschaft diesen anbietet. Nach dem Check-in direkt zur Sicherheitskontrolle gehen. Die Kontrollstelle mit den kürzesten Wartezeiten werden vor Ort auf den Anzeigetafeln sowie in der App und auf der Webseite des Flughafens angezeigt.
  • Richtig warten: Wer Fluggäste zum Flughafen bringt oder abholt, wird gebeten vor dem Terminalgebäude zu warten. In der Kurzzeitparkzone „Kiss & Fly“ direkt vor dem Terminaleingang ist das Halten zum Ein- und Aussteigen zehn Minuten kostenfrei. Eine Stunde parken auf den terminalnahen Parkplätzen kostet fünf Euro und in den Parkhäusern sieben Euro.

Kontakt und Online-Services

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Fluggastinformation helfen vor Ort und telefonisch zum Ortstarif unter der +49 30 6091 6091 0. Service-Informationen und weiterführende Reiseinformationen erhalten Passagiere ebenfalls über www.twitter.com/berlinairport  sowie auf www.berlin-airport.de und über die Berlin Airport App.

Weiterführende Informationen

Pressestelle / Unternehmenskommunikation
Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
Besuchsadresse

Flughafen Berlin Brandenburg
Betriebsbereich Nord / Terminal 5
Willy-Brandt-Straße 1
12529 Schönefeld